Archiv für den Monat: November 2015

Elisabeth-Selbert-Straße 11 München Bordell

Elisabeth-Selbert-Straße 11 München Bordell
Im Laufhaus Vitalia im Helene-Wessel-Bogen eine Hure für Sex gesucht. Fast alles zu. Kurzerhand um die Ecke in die Elisabeth-Selbert-Straße 11 München gegangen im Euro-Industriepark. Die Schaufenster der beiden Bordell in der Elisabeth-Selbert-Straße 11 München angesehen, wo die Bilder der anwesenden Huren der Terminwohnungen ausgestellt sind. Mich dann für eine Vollbusige Polin in der Elisabeth-Selbert-Straße 9 entschieden und geklingelt bei der Modellwohnung. Ihre Geilen Bilder sind ziemlich aktuell, wobei sie die Haare jetzt kürzer trägt. Anfang bis Mitte 20, alles noch schön knackig. Neben der Unterwäsche hatte sie noch Kniehohe Stiefel getragen. Sehr schön, so richtig Nuttig. Ich übergebe das Geld, sie bringt es weg, ich zieh mich aus. Nun stehen wir uns gegenüber. Ich nackig, Tiefer Blick in ihre Augen, erster Zungenkuss, weitere intensivere folgen. Ich streife ihren BH ab, dann ihr Höschen, greife ihr beim Küssen zwischen die Beine, ihre Muschi wird schon feucht. Ihre Nuttenstiefel lässt sie an. Die Chemie passt hervorragend, sie hat keinerlei Berührungsängste und wir befinden uns in einer wahren Kussorgie während der ich auch zu ihren Brüsten hinunterwandere und… Jetzt weiterlesen und mehr erfahren →

Leierkasten München

Leierkasten München
War heute Abend im Laufhaus Leierkasten München in der Ingolstädter Straße 38. War wirklich überrascht, das einige Hübsche Huren in dem Bordell auf den 2 Stockwerken da waren, die genau meinem Geschmack entsprachen auch auf den Bilder neben der jeweiligen Tür mit ihren Namen. So war für mich die Auswahl schwierig welche Prostituierte ich im Eroscenter nun buchen und Ficken will. Im zweiten Stock im Laufhaus Leierkasten München im langen Gang hinten Links um die Ecke eine Junge Deutsche Prostituierte genommen im Leierkasten München, die Titten waren ziemlich sicher Silikon unterstützt und sie war anfangs relativ schüchtern. Sie hat sich jedoch ausgiebig ihre Fotze Lecken lassen. Blowjob war gut und intensiv. Ich musste die Nutte bremsen und zog sie hoch auf mich. Das Callgirl führte in der Hocke den Schwanz ein und fing an geil zu reiten. Ich merkte wie die Fotze immer feuchter wurde. Ich hatte das Gefühl, dass sie auch ihren Spaß hatte. Sie sucht immer wieder die Berührung ihres Kitzlers an meinem Körper. Sie lag auf mir bis… Jetzt weiterlesen und mehr erfahren →